MEHR QUALITÄT DURCH GESTALTUNGSBEIRÄTE

 

17.05.2017

FACHKONFERENZ IN MANNHEIM

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) laden ein zur Fachkonferenz im Rahmen des gleichnamigen Forschungsprojekts „Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte – Perspektiven für die Baukultur in Städten und Gemeinden“.

 

Baukultur ist eine Gemeinschaftsaufgabe, zu deren Gelingen viele Akteurinnen und Akteure auf der Ebene der Kommunen beitragen. Gestaltungsbeiräte sind ein wichtiges Instrument, um Baukultur im öffentlichen Diskurs, in den Verhandlungen zwischen öffentlicher Hand, privaten Investoren und zivilgesellschaftlichen Organisationen zu verankern. Sie tragen dazu bei, dass konkrete Bauvorhaben in einem frühen Stadium verbessert werden und damit die architektonische und städtebauliche Qualität gesichert wird.

 

Ziel der Fachkonferenz ist, als Bestandteil des Forschungsprojekts die qualitative Landschaft der Gestaltungsbeiräte in Deutschland und ihren Mehrwert an Hand von Erfahrungen aus der Praxis genauer zu untersuchen. Dabei werden die Ebenen Kommunikation & Beteiligung und Image & Standortmarketing ebenso betrachtet wie Stadtgestaltung & Alltagsarchitektur. In diesem Sinn hat die gesamte Fachkonferenz einen Arbeitscharakter: Interaktive Workshops laden zu einem intensiven Erfahrungsaustausch ein, ausgesuchte Fallbeispiele bilden die Landschaft der Gestaltungsbeiräte ab.

 

Programmflyer

Plakat

Veranstaltungsseite des BBSR


Programm

 

09:30 Uhr       

Eintreffen

 

10:00 Uhr       

Grußwort und Einführung

Lothar Quast, Dezernat IV, Bauen, Planung, Verkehr, Sport, Stadt Mannheim, Dr. Markus Eltges, Abteilungsleiter im Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, Anne Keßler, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

 

11:00 Uhr       

Session 1 – Die Landschaft der Gestaltungsbeiräte

Erfahrungsaustausch in 5 Arbeitsgruppen: Großstädte, kleine Großstädte, Mittelstädte, Kleinstädte sowie temporäre und regionale Gestaltungsbeiräte als Sonderformen diskutieren über ihre Erfahrungen

 

12:15 Uhr       

Mittagsimbiss

Zeit zum Netzwerken

 

13:30 Uhr       

Session 2 – Der Mehrwert von Gestaltungsbeiräten

Diskussionen in 3 Arbeitsgruppen: Welchen Beitrag leisten Gestaltungsbeiräte zu Kommunikation & Beteiligung, Image & Standortmarketing sowie Stadtgestalt & Alltagsarchitektur?

 

14:40 Uhr       

Kaffeepause

 

14:50 Uhr       

Festvortrag

Prof. Carl Fingerhuth, Zürich, Architekt und Städtebauer, Mitglied in diversen Gestaltungsbeiräten, ehem. Kantonsbaumeister von Basel

 

15:25 Uhr       

Abschlussdiskussion

Zusammenführen der Ergebnisse aus Session 1 und 2: Das haben wir heute gelernt! Das nehmen wir mit!

 

16:00 Uhr       

Informeller Ausklang

 

---------------------------------

 

Veranstaltungsort

Multihalle im Herzogenriedpark

Max-Joseph-Str. 66

68167 Mannheim

 

Anmeldung

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme an der Fachkonferenz bis zum 05. Mai 2017 an:

per Email an constanze.ackermann@studio-stadt-region.de 

oder telefonisch unter (089) 244 10 33-17

 

Veranstalter

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)

Anne Keßler, Referat SW I 6 – Baukultur, Städtebaulicher Denkmalschutz, Tel.: (030) 18305 6162, anne.kessler@bmub.bund.de

 

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Karin Hartmann, Referat I 7 - Baukultur und Städtebaulicher Denkmalschutz, Tel.: (0228) 994011219, karin.hartmann@bbr.bund.de

 

in Zusammenarbeit mit

STUDIO | STADT | REGION, München 

Architekturgalerie München e.V.

frei04 publizistik, Stuttgart

 

Zur Projektseite des BBSR

Aktuell


08.11.2017
Zukunftskongress
LANGFRISTIGE SIEDLUNGSENTWICKLUNG MÜNCHEN >>

09.10.2017
Gestaltungsbeiräte
PROJEKTABSCHLUSS UND PUBLIKATION >>

05.10.2017
Sendlinger Straße
SCHLUSSBERICHT VERKEHRSVERSUCH >>

01.09.2017
Gewerbegebiet managen
PROJEKTSTART >>

28.08.2017
Konstanz
BETREUUNG WETTBEWERBLICHER DIALOG >>

29.07.2017
BVK vor Ort
INFOPAVILLON FÜRSTENRIED WEST >>

04.07.2017
Veloverbindung D-CH
LANGSAMVERBINDUNG BAD SÄCKINGEN – STEIN >>

23.05.2017
Quartiersentwicklung Mittenheim
PRÄSENTATION UND ÖFFENTLICHER DIALOG >>

19.05.2017
Wohnen jenseits des Standards
START EMPIRISCHE FORSCHUNG >>

17.05.2017
Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte
FACHKONFERENZ IN MANNHEIM >>

25.04.2017
Mehr Wohnen
VERÖFFENTLICHUNG DOKUMENTATION ZUR… >>

18.04.2017
IKEA in München
EXPLORATIVE STUDIE ZUR STANDORTWAHL >>

04.04.2017
Neue Publikation
VON SELBSTOPTIMIERUNG UND STADTOPTIMIERUNG:… >>

17.03.2017
Symposium Neue Quartiere
BEISPIELE AUS FREIBURG, ZÜRICH, KOPENHAGEN >>

07.03.2017
Drei Varianten, viele Möglichkeiten!
ÖFFENTLICHKEITSPHASE ZUR STADTENTWICKLUNG IM… >>

07.02.2017
IBA Basel Aktive Bahnhöfe
BEAUFTRAGUNG ERSTELLUNG GEMEINSAMES… >>

01.02.2017
Rahmenplanung Gartenstädte
PROJEKTSTART >>

15.11.2016
Gewerbe & Stadt
PROJEKTSTART GEMEINSAME STUDIE MIT DER TU MÜNCHEN >>